Veröffentlichung: Kosteneffizienz von Beteiligungen an CDM-Projekten

In dem aktuellen Heft 25 der ew – das Magazin für die Energiewirtschaft (Dossier Erneuerbare Energien) erscheint ein Beitrag von Carbon-Scout zum Thema Kosteneffizienz von Beteiligungen an CDM-Projekten. Den Artikel stellen wir hier zum Download zur Verfügung.

Abstract:

Kosteneffizienz von Beteiligungen an CDM-ProjektenDie Mehrzahl der emissionshandelspflichtigen deutschen Unternehmen hat bisher zurückhaltend auf dem Markt für UN-Klimaschutzprojekte agiert. Mit der Vollversteigerung von CO2-Emissionsberechtigungen im Energiesektor ab 2013 könnte die Attraktivität von Beteiligungen an Clean-Development-Mechanism-(CDM-)Projekten steigen. Vor diesem Hintergrund führen die Stadtwerke München gemeinsam mit der TU Braunschweig eine Kosten- und Risikoanalyse von CDM-Projekten durch. Als Ergebnis des Forschungsprojekts entsteht ein entscheidungsunterstützendes Modell, das die Vorteile von Regionen- und Technologieclustern für CDM-Projektbeteiligungen untersucht. – Im Folgenden wird der Modellaufbau erklärt, und es werden die Bewertungsergebnisse für den Einsatz erneuerbarer Energien in ausgewählten Entwicklungsländern diskutiert. Bevor auf die Kosten- und Risikobewertung eingegangen wird, werden die Anlagentypen und Regionen für die Analyse selektiert.  MEHR»

Kosteneffizienz von Beteiligungen an CDM-Projekten, ew – das Magazin für die Energiewirtschaft, Jhg. 108, Heft 25, Nov. 2009, Frankfurt am Main
Empfehlen Sie das weiter:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone